Robert Enke, Torhüter der Fußball-Nationalmannschaft, ist tot

Veröffentlicht auf von Onlinetherapeut

Robert Enke, der Torhüter der deutschen Fußballnationalmannschaft ist tot. Er wurde 32 Jahre jung.
Der Torhüter von Bundesligist Hannover 96 soll seinem Leben selbst ein Ende gesetzt haben, wie es aus Polizeikreisen heißt.
Ist schon der Hammer. Er bestritt gerade wieder, nach seiner mysteriösen Erkrankung, die ersten Spiele und jetzt das.
Der Chef von Hannover 96 Martin Kind meinte: "Er war labil". Damit schafft er natürlich sehr viel Raum für Spekulationen, an denen ich mich nicht beteiligen möchte.
Ich wünsche Robert Enke, das er in Frieden seine Ruhe findet und mein Mitgefühl gehört der Ehefrau und den Angehörigen.

Mehr zu diesem Thema gibt es bei: eurosport.yahoo.com
 

Kommentiere diesen Post

Laila888 11/11/2009 08:52


Mein absolutes Beileid für einen sehr guten Fussball-Torwart!!!


Onlinetherapeut 11/11/2009 21:14


Da hast du vollkommen recht. Und er scheint auch ein guter Mensch gewesen zu sein, sonst würden nicht soviele  um ihn trauern. LG Volker


Juergen 11/10/2009 21:09


Das leben kann so öde sein, sonst hätte Enke das nicht getan. Ich denke auch an seine Familie, die schon einen Schicksalsschlag mit einer Tochter verkraften musste.......


Onlinetherapeut 11/10/2009 21:18


Über das warum kann natürlich jetzt elendig spekuliert werden. Wenn er es gaplant hatte, vielleicht existiert ein Abschiedsbrief und er erklärt es uns. LG Volker