Lacher zum Wochenende-Kindermund

Veröffentlicht auf von Onlinetherapeut

Der kleine Fritz kommt in die überfüllte Drogerie, bleibt an der Tür stehen und ruft laut: "Bitte drei dutzend Kondome in verschiedenen Größen!"
Alles ist starr. Der Drogist fängt sich am schnellsten: "ERSTENS" , sagt er, "schreit man nicht so!" "ZWEITENS ist das nichts für kleine Kinder", und "DRITTENS schickst du mir mal deinen Vater vorbei."
Aber Fritz ist nicht zu entmutigen: "ERSTENS" ,antwortet er, "hab' ich in der Schule gelernt, dass man laut und deutlich sprechen soll." "ZWEITENS ist das nichts FÜR kleine Kinder, sondern GEGEN kleine Kinder" und "DRITTENS geht das den Vati gar nichts an; die sind nämlich für die Mami, sie fährt morgen für drei Wochen nach Mallorca!"   




Der Lehrer stellt die Aufgabe, einen Satz mit liberal zu bilden. Nach einigem Überlegen meldet sich Otto: "Ich esse lieber Aal als Scholle."


Wie nennt man die Lebewesen, die zu Lande und zu Wasser leben können?, fragt der Lehrer Herbert. "Matrosen."

Veröffentlicht in Schmunzelecke

Kommentiere diesen Post

Julia Steuer 11/25/2009 12:29


Haha, super. Echt lustig der Witz. Ich liebe Witze mit dem kleinen Fritz.


Onlinetherapeut 11/26/2009 22:00


Ich auch. Danke fürs vorbei schauen. LG Volker


Bunny 11/21/2009 09:34


lol die sind alles echt super, abe das Fritzchen die Gummis für seine Mama besorgen will, ist ja zu nett ;-) lg Bunny


Onlinetherapeut 11/22/2009 01:05


Ja, kleine Söhne machen halt alles für die Mama. Liebe Grüße Volker